Motivation und Coaching

Gekennzeichnetes Bild Motivation und Coaching - Motivation und Coaching

Motivation ist ein wichtiger Faktor für Mitarbeiter und Führungskräfte. Um die Motivation zu steigern, gibt es mehrere Möglichkeiten. Nicht zuletzt trägt das richtige Coaching zur Motivationsförderung bei.

Motivation als Antriebsfaktor

Motivation zielt in der Wirtschaft darauf ab, die Leistungsbereitschaft von Mitarbeitern zu steigern. Die Motivation kann intrinsisch oder extrinsisch erfolgen.

Eine intrinsische Motivation geht vom Mitarbeiter selbst aus. Er zeigt einen entsprechenden Arbeitseinsatz, weil ihm die Arbeit wichtig ist, sie ihm Spaß macht oder weil er nach bestimmten Karrierezielen strebt. Das ist vor allem bei jüngeren Mitarbeitern der Fall und häufig ein Grund dafür, dass Unternehmen bevorzugt junge Mitarbeiter einstellen.

Bild posten Motivation und Coaching Motivation als Antriebsfaktor - Motivation und Coaching

Die extrinsische Motivation hingegen kommt von außen. Ein erhöhter Arbeitseinsatz wird mit mehr Gehalt oder Benefits belohnt. Auch restriktive Maßnahmen können Teil der extrinsischen Motivation sein. Diese zeigen sich in Form von Strafandrohungen oder ernsten Konsequenzen im Fall einer Leistungsverweigerung.

Motivation ist ein wichtiger Faktor in Unternehmen, da eine gesteigerte Leistungsfähigkeit sowohl quantitative als auch qualitative Auswirkungen auf die wirtschaftlichen Ergebnisse des Unternehmens hat. Um Mitarbeiter zu motivieren, spielen verschiedene Faktoren eine Rolle:

Eine gute und angenehme Arbeitsatmosphäre;

Das Aussprechen von Lob und Anerkennung;

Die Gewährleistung von bestimmten Handlungsspielräumen;

Eine Lohn- und Gehaltserhöhung oder Bonuszahlungen;

Fringe Benefits (Sozial- und Gehaltsnebenleistungen).

Bild posten Motivation und Coaching Das Coaching als Erfolgsfaktor - Motivation und Coaching

Das Coaching als Erfolgsfaktor

Der Begriff Coach bedeutet Trainer oder Lehrer. Bekannt ist diese Bezeichnung vor allem aus dem Sport. Allerdings gibt es auch Coaches, die sich auf die Motivation und das Training von Mitarbeitern von Unternehmen spezialisiert haben. Auch eine Führungskraft kann als Coach auftreten.

Für das Coaching stehen ebenfalls verschiedene Methoden zur Verfügung. Zu den wichtigsten Coaching-Methoden zählen vor allem:

  • Sitzungen und Gespräche;
  • Mentales Training;
  • Entspannungstechniken;
  • Die neurolinguistische Programmierung;
  • Das Gordon Training.

Sitzungen und Gespräche dienen in erster Linie dazu, um Probleme zu besprechen und nach möglichen Lösungen zu suchen. Das mentale Training bereitet geistig auf zukünftige Aufgaben vor und spielt mögliche Lösungen gedanklich durch. Entspannungstechniken sind hilfreich, um die Ausdauer zu erhöhen.

Das neurolinguistische Programmieren hilft, bestimmte Verhaltensweisen zu verändern. Dies geschieht, indem erwünschtes Verhalten erlernt und unerwünschte Eigenschaften verlernt werden. Dadurch lernen Mitarbeiter ihre Stärken und Schwächen richtig einzuschätzen und Probleme aus anderen Blickwinkeln zu betrachten.

Das Gordon Training zeigt, wie Konflikte gemeinsam gelöst werden können, ohne dabei die gegenseitige Wertschätzung der Konfliktpartner aus den Augen zu verlieren. Auch das ist in der täglichen Arbeit in Teams ein wichtiger Aspekt.

Die Förderung der Motivation sowie das Coaching sind heute zu wichtigen Elementen in der modernen Führungsphilosophie von Unternehmen geworden. Gecoacht werden nicht nur Mitarbeiter, sondern auch Führungskräfte. Die gemeinsamen Ziele dabei sind die Leistungssteigerung und eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten. Von der Motivation der Mitarbeiter hängt auch der wirtschaftliche Erfolg eines Unternehmens ab.